Wenn du deinen Camper Van richtig heimisch ausbauen möchtest, stehst du wahrscheinlich recht bald auch vor dieser Frage: Wie willst du den Himmel verkleiden im Camper Van? Wir zeigen dir wie es geht – mit Schritt-für-Schritt-Anleitung und Materialliste.

Um den Himmel in deinem Camper Van schön zu verkleiden gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine immer wieder schöne und oft umgesetzte Variante ist es, an der Decke der Länge nach Holzlatten anzuschrauben. Um den gewünschten Holz-Look zu erzielen, kann man die Latten am Ende beizen oder natürlich auch in jeder beliebigen Farbe streichen. Dafür gibt es wirklich einige ganz tolle Beispiele – auf unserem Pinterest-Board zum Thema findest du ein paar davon!

Wir haben uns bei unserem Ausbau aber trotzdem für eine andere, etwas cleanere Variante entschieden um den Himmel zu verkleiden. Mögen die Two Van Birds etwa kein Holz? Aber klar, auch wir finden diesen Look megaschön – wir wollten einfach in unserem Camper Van Holzdetails etwas sparsamer und damit noch wirkungsvoller einsetzen. Unser Plan also: Den Himmel im Camper Van mit Spanplatten verkleiden, die wir am Ende weiß streichen.

Was du machen solltest, bevor du den Himmel verkleidest.

Es gibt einige Schritte im Camper Van Ausbau, die du definitiv schon erledigt haben solltest, bevor du den Himmel verkleidest:

Auf jeden Fall solltest du deinem Camper Van schon die komplette Isolierung verpasst haben.

Willst du außerdem einen Deckenventilator einbauen? Dann muss der natürlich zuerst rein. Wir haben uns übrigens für einen großen Deckenventilator über dem Sofa/Bett entschieden und zusätzlich noch einen kleinen Ventilator in unserem Bad eingebaut.

Himmel verkleiden im Camper Van_Two Van Birds
Der leere Himmel – isoliert und mit allen eingebauten Ventilatoren.
Himmel verkleiden im Camper Van - Ventilator
Der kleine Deckenventilator im Bad.

Wenn du außerdem ein Solarpanel auf dem Dach installieren willst, sollte das auch schon vorher passieren. Denn auch für die Stromleitungen vom Solarpanel musst du ja noch kleine Löcher in das Dach bohren. Wir wollten in unserem Camper Van außerdem Deckenspots bündig in die Decke einlassen, deshalb mussten wir mit der Verkleidung des Himmels definitiv warten, bis die Elektronik komplett verlegt war.

Unser Tipp: Mach dir so früh wie möglich Gedanken, welche Ausstattung du auf dem Dach oder an der Decke deines Camper Vans haben willst. Das beeinflusst ziemlich sicher auch die Verkleidung des Himmels. Sonst machst du dir die Arbeit doppelt.

Unsere Materialliste um den Himmel zu verkleiden.

Falls du deinen Himmel auch mit Spanplatten verkleiden möchtest, so wie wir es getan haben, kannst du dich gern an unserer Materialliste orientieren. Wir haben für unsere Decke folgendes Material verwendet (die Maße sind natürlich höchst individuell, je nach Fahrzeug, Modell und deiner Gestaltung):

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung: So haben wir den Himmel unseres Camper Vans verkleidet.

Schritt 1: Löcher für Ventilatoren schneiden

Zum Start steht – wie so oft – ganz genaues Ausmessen an. Miss die Positionierung deines Ventilators so exakt wie möglich aus und übertrage diese auf die Spanplatten. Mit einer Stichsäge kannst du die Form für den Ventilator recht einfach aussägen. Und dann heißt es: An die Decke halten und sehen ob es passt und eventuell nachsägen.

Himmel verkleiden im Camper Van - Löcher aussägen
Das Loch für den Ventilator in die Spanplatte sägen. Verwende am besten die Abdeckung des Ventilators als Vorlage.

Unser Tipp: Lieber etwas weniger großzügig ausschneiden – vergrößern kannst du das Loch schrittweise immer noch. Das Ganze wieder zu verkleinern ist schon etwas umständlicher.

Schritt 2: Die Holzlatten als Unterkonstruktion anbringen.

Wenn du genau weißt wo die Deckenplatte beginnt und endet (und wo eventuelle Übergänge sind), kannst du die Holzlatten als Unterkonstruktion direkt im Rahmen des Camper Vans befestigen. Darin schraubst du später die Spanplatte fest.

Himmel verkleiden im Camper Van - Holzlatten Himmel verkleiden im Camper Van - Holzlatte

Wir haben uns dafür entschieden, die Decke in zwei kleinere Platten zu teilen anstatt eine durchgehende große zu verwenden. Das ist wesentlich leichter zu handhaben – dafür musst du bei dieser Variante am Ende den Übergang verschwinden lassen.

Unser Tipp: Merk Dir an welchen Holmen du die Holzlatten angebracht hast oder zeichne es ganz leicht an, damit du beim Anbringen der Decke weißt, wo du sie befestigen kannst. Ansonsten kann es passieren, dass du unnötige Löcher in deine schöne neue Decke bohrst.

Schritt 3: Die Spanplatten anschrauben.

Wenn alles passt und die Unterkonstruktion angebracht ist, kannst du dich auch schon daran machen, die Decke zu befestigen. Übrigens: Dabei sind mehr als vier helfende Hände wirklich hilfreich. Als Alternative kannst du dir höhenverstellbare Stützen kaufen, mit denen du die Decke abstützt während du sie festschraubst. Bei diesem Schritt ist es auf jeden Fall wichtig, mit den Platten nicht mehr zu verrutschen, sobald du anfängst – ansonsten passt es hinten raus nicht mehr wie geplant.

Himmel verkleiden im Camper Van - Spanplatten anbringen

Himmel verkleiden im Camper Van - Spanplatten

Unser Tipp: Idealerweise verwendest du nach dem Bohren der Löcher einen Kegelsenker. Dann kannst du die Schrauben direkt bündig versenken.

Schritt 4: Mit Holzspachtel die Bohrlöcher füllen.

Wenn die Decke fest sitzt und alles aussieht wie es soll, kannst du direkt die Bohrlöcher bzw. Schrauben mit Holzspachtel ausfüllen. Am besten ziehst du die aufgetragene Masse direkt mit einem Spachtel bündig ab. Dadurch wird man am Ende keinerlei Löcher oder Schrauben mehr in deiner Decke sehen.

Himmel verkleiden im Camper Van - Löcher ausgleichen

Falls du – wie wir – mit mehreren Spanplatten für die Verkleidung des Himmels arbeitest, machst du das Gleiche auch um den Übergang zwischen den Platten auszugleichen.

Schritt 5: Unebenheiten mit der Schleifmaschine ausgleichen.

Mit einer Schleifmaschine kannst du überstehende Spachtelmasse wieder ausgleichen – natürlich erst wenn alles ganz trocken ist. Die Schritte 4 und 5 kannst du beliebig oft wiederholen – je nach Perfektionismus 😉 Das Ganze geht natürlich auch per Hand mit einem einfachen Schleifklotz.

Am besten schleifst du bei der Gelegenheit auch noch mal kurz über die ganze Fläche der Decke.

Schritt 6: Die Decke streichen.

Am Ende kannst du die Decke dann in einer Farbe deiner Wahl streichen. Mach das am besten in mehreren Schichten, damit du ein gleichmäßiges und perfekt deckendes Ergebnis bekommst.

Himmel im Camper Van verkleiden - streichen

Eins ist sicher: Wenn die Decke einmal angebracht und dann auch noch gestrichen ist – dann hast du einen richtig großen nächsten Schritt in Richtung #homeonwheels gemacht.

Hast du deine Decke schon angebracht? Für welche Variante hast du dich entschieden? Oder welche planst du? Wir sind gespannt auf deinen Ausbau 🙂

DEINE TWO VAN BIRDS

 

*Affiliate Links

Den Himmel im Camper Van verkleiden - Schritt-für-Schritt-Anleitung. Two Van Birds

Comments are closed.

Pin it!